Pressemitteilung: Klarer Aufbau

Sie haben nur wenige Sekunden Zeit, den Leser Ihrer Pressemitteilung für sich zu gewinnen. Diese kurze Zeitspanne müssen Sie nutzen.

Pressemitteilung Kanzleien

Ihre Leser lesen nicht mehr, sie überfliegen den Beginn des Textes und entscheiden blitzschnell, ob sich die weitere Lektüre lohnt. Überschrift und Einleitung müssen daher interessant formuliert sein und zugleich Ihre wichtigsten Aussagen kommunizieren.


Tipp: Die Überschrift Ihrer Pressemitteilung und die ersten Sätze dürfen keine Zusammenfassung oder Inhaltsangabe Ihrer Nachricht sein. Konzentrieren Sie sich hier auf die wichtigsten Aussagen.
    

Pressemitteilung: Richtig anfangen

"Perfekt für den Einstieg sind ein oder zwei Sätze, sogenannte Lead-Sätze, die das Wesentliche Ihrer Pressemitteilung knapp und prägnant auf den Punkt bringen."


"Falsch: Richtungsweisender Erfolg der VPRT-Beschwerde in Brüssel. Richtig: Rundfunkgebühren entsprechen möglicherweise nicht dem EU-Recht."


Wolfgang Zehrt, Chefredaktion ddp direct
Link zum Tipp: Pressemitteilungen - Ein gelungener Einstieg



"Falsch: "Die absolute Weltneuheit der Aktien AG im innovativen webbasierten Consumer-Servicebereich ist wohl kaum zu toppen – und dabei noch megagünstig. Nur so konnte allemal der Umsatz um 18 % gesteigert werden... Richtig: "Die Aktien AG gab am Donnerstag in Frankfurt bekannt, dass der Umsatz im letzten Jahr um 18 Prozent gestiegen ist. Verantwortlich hierfür ist nach Aussage des Vorstands die neue Produktlinie...”


Ratgeber Newsaktuell - 5 Tipps zur Pressearbeit (PDF)
Link zum Tipp: Newsaktuell - 5 Tipps zur Pressearbeit



"Der Leadsatz sollte ein einfacher Hauptsatz und im Aktiv geschrieben sein. Dabei ist die Reihenfolge Subjekt, Prädikat, Objekt vorzuziehen. Schildert die Pressemeldung einen abgeschlossenen Vorgang – das ist meistens der Fall – sollte der erste Satz im Perfekt stehen."


"In einschlägigen Lehrbüchern steht immer noch, dass man alle Ws in den ersten Satz packen soll, aber daran hält sich niemand mehr sklavisch – wir auch nicht. Der Satz wäre dann auch zu überladen."


Dr. Jörn Arfs, Leiter des Stabsbereichs Kommunikation der Handelskammer Hamburg
Link zum Tipp: Das 1x1 der Pressemitteilung

Pressemitteilung: Richtig weitermachen

"Eine Pressemitteilung ist nicht chronologisch aufgebaut - die chronologische Form eignet sich eher zum Märchenerzählen. Eine Pressemitteilung ist auch nicht didaktisch, diese Form kann den Schulen vorbehalten bleiben. Sondern: Eine Pressemitteilung ordnet die Fakten nach abnehmender Wichtigkeit geordnet, das heißt, sie ist nach Relevanz des Inhaltes aufgebaut."


IHK Köln, Sabina Janssen, April 2004
Link zum Tipp: via IHK Leipzig - Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit



"Spiel die höchste Trumpfkarte zuerst aus". Auf diese Formel brachte der amerikanische Journalist und Zeitungswissenschaftler Carl Warren bereits 1934 in seinem Buch "Modern news reporting" seine Lehre vom Nachrichtenschreiben.
Die einfachste Begründung für den Nachrichtenaufbau nach Wertigkeit lautet: Das Wichtigste kommt zuerst. Dann geht es weiter mit den weniger wichtigen Teilen. Das Unwichtigste steht am Schluss. So kann man beim Redigieren am leichtesten kürzen, nämlich von unten."


Journalistische Praxis (Econ-Verlag)
Link zum Tipp: Journalistische Praxis - Die Nachricht: Aufbau



Wir bringen Ihre Nachricht, Personal- oder Dealmeldung in Ihrer Pressemitteilung auf den Punkt. Wir formulieren prägnante und treffende Aussagen, übernehmen für Sie den Aufbau eines geeigneten Presse-Verteilers und sprechen die Redaktionen mit Ihrer Nachricht an. Erfahren Sie mehr über Triller Communication


Pressemitteilung: Zurück zur Übersicht

TRILLER COMMUNICATION Consultants | Tel: 040 / 244 24 28 40 | presse@triller.com